In schwierigen Situationen in Verbindung bleiben am 16./17.11.2019

In schwierigen Situation in Verbindung bleiben - das ist schon eine große Herausforderung.
In unserem Verständnis ist es gleich eine doppelte: es geht nicht nur darum, mit unserem Gegenüber, der vermutlich gerade nicht besonders gut über uns denkt, in guten Kontakt zu kommen oder in ihm zu bleiben.
Erschwerend kommt hinzu, dass wir selbst ja vermutlich auch gerade kein positives Bild von ihm oder von uns selbst haben - und dieses Bild, das wir von ihm oder uns selbst im Kopf haben, trennt uns vom anderen und erschwert unseren Kontakt zu ihm.
Unsere Arbeit auf diesem Seminar wird also auch eine doppelte sein: Auf der einen Seite arbeiten wir mit Übungen und Prozessen, die uns der anderen Person innerlich wieder öffnen, und das ist die Voraussetzung für einen guten Kontakt.
Weiterhin geht es um Techniken und Methoden, die uns dann in der Herstellung dieses Kontaktes unterstützen.

Wir arbeiten mit einem Wechsel von Input und Arbeit an eigenen Fällen, sodass am Ende neben dem Erlernen neuer Tools auch ein Weiterkommen in den eigenen Situationen herauskommt.
Als Voraussetzung für die Teilnahme wünschen wir uns den Besuch einer Einführung in die GFK oder anderweitig erworbene Grundkenntnisse.

Termin: 16./17. November 2019 (Sa 10.00-17.00 Uhr und So 10.00-16.00 Uhr) 
Ort: Tanzhalle, Insterburger Str. 9a, 28207 Bremen (hier kann man mit eigenem Schlafsack auch übernachten!)
Kosten: 210 € beträgt der "normale" Beitrag.
240 € ist der Beitrag für Menschen, deren Arbeitgeber*in bezahlt oder Menschen, die gerne mehr geben können und wollen, um die Teilnahme auch anderen zu ermöglichen, die nicht so viel Geld zur Verfügung haben. 
180 € ist der ermäßigte Beitrag für Menschen, die nur wenig Geld zur Verfügung haben.
Falls auch dieser Betrag eine Hürde für dich darstellt, sprich uns bitte an und wir suchen gemeinsam nach einer Lösung.

 

Team: Marcus Strittmatter & Johannes Henn (www.friedenschliessen.de)

Schwierige Gespräche mal anders - eine Einführung in die wertschätzende/gewaltfreie Kommunikation am 08./09.02.2020

Wenn Du lieber miteinander statt aneinander reden möchtest, dir die Verbindung mit deinem_r Gegenüber am Herzen liegt und du wirklich das, was dich bewegt, offen und authentisch ausdrücken möchtest, dann kann die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) für dich eine echte Alternative sein.

 

In diesem Wochenendseminar lernst du das Modell und die darunter liegende Haltung der GFK kennen. Wir werden uns in Einzel- und Kleingruppenarbeiten, durch Inputs und Rollenspiele folgende Inhalte der GFK erarbeiten und ausprobieren:

 

Wie komme ich meinen Bedürfnissen, die hinter meinen eher hinderlichen Gedanken stehen, auf die Schliche? Denn wenn ich mit mir in Verbindung bin, werde ich die nötige Klarheit bekommen, um zielgerichtet zu handeln und mir meine Bedürfnisse zu erfüllen.

 

Wie drücke ich mich aus? Welche Worte gebrauche ich und welche vermeide ich lieber, um das zu bekommen, was ich gerne von meinem_r Gegenüber hätte?

 

Und was kann ich tun, wenn mein_e Gegenüber weder die Offenheit hat mir zuzuhören noch die Bereitschaft zeigt, mir eine Bitte zu erfüllen? Auch für solche (oft alltäglichen) Situationen bietet die GFK Lösungsansätze, die wir ausprobieren werden.

 

 

Termin: 08./09. Februar 2020 (Sa 10.00-17.00 Uhr und So 10.00-16.00 Uhr)

Ort: Contrescarpe 120 in 28195 Bremen

Kosten:

215 € (180 € + MwSt.)

250 € (210 € + MwSt.) ist der Beitrag für Menschen, deren Arbeitgeber*in bezahlt oder Menschen, die gerne mehr geben können und wollen, um die Teilnahme auch anderen zu ermöglichen, die nicht so viel Geld zur Verfügung haben.

178 € (150 € + MwSt.) ist der ermäßigte Beitrag für Menschen, die nur wenig Geld zur Verfügung haben.

Falls auch dieser Betrag eine Hürde für dich darstellt, sprich mich bitte an und wir suchen gemeinsam nach einer Lösung.

 

Trainer: Marcus Strittmatter 

 

Marcus Strittmatter

Trainer für wertschätzende Kommunikation

Coaching, Mediation

 

Roßbachstraße 45
28201 Bremen

 

Mobil 0178 / 1349760

mail@komm-in-kontakt.de

www.komm-in-kontakt.de